Weshalb ich derart günstige Reden anbiete

Wenn du dich auf der Suche nach einem erschwinglichen Redenschreiber einmal durch diverse Websites geklickt hast, wirst du bestimmt bemerkt haben, dass der Preiseinstieg für eine einfache Jubiläums-, Geburtstags- oder Hochzeitsrede zumeist bei mehreren hundert Euro liegt. Ich hingegen biete meine Reden bereits ab 50,– € an. Weshalb es mir möglich ist, derart günstige Reden zu verfassen, und wieso das keineswegs zu Lasten der Qualität geht, erkläre ich dir in diesem Beitrag.

Ein besonderer Anlass hat auch eine besondere Rede verdient

An erster Stelle steht wohl die Philosophie, dass es jedem möglich sein sollte, eine herausragende Rede zu halten. Seit ich begonnen habe, mich mit dem Thema zu beschäftigen, ist mir immer wieder aufgefallen, wie viele Menschen großartige Dinge zu sagen haben, sich allerdings damit schwertun, diese in Worte zu fassen. Warum es sinnvoll sein kann, sich für einen Redenschreiber zu entscheiden, habe ich übrigens bereits im vorigen Beitrag erläutert. Dennoch bleibt die Chance, einen besonderen Anlass mit einer besonderen Rede zu veredeln, häufig ungenutzt. Diesem Umstand wollte ich mithilfe meiner bescheidenen Mittel etwas entgegensetzen.

Folglich bin ich einmal in mich gegangen und habe nach einem Weg gesucht, Menschen mit geringerem Budget bei ihrer Rede zur Seite stehen zu können, ohne dass es sich für mich nicht länger rechnet. Dabei galt es zunächst, die laufenden Kosten zu minimieren.

Geringe laufende Kosten für niedrige Preise

Während eine Menge der Portale, die Reden für private Anlässe anbieten, über zahlreiche Angestellte verfügen, übernehme ich jeden Aspekt meiner Arbeit selbst. Das mag für einen selbstständigen Redenschreiber zwar dennoch nicht außergewöhnlich klingen, jedoch möchte ich nachfolgend kurz erläutern, was das im Klartext bedeutet.

Selbstverständlich verfasse ich jede einzelne meiner Reden selbst. Darüber hinaus bin ich aber auch für die Gestaltung bzw. die Programmierung dieser Website verantwortlich, kümmere mich ums Marketing und betreibe diesen Blog. Ich habe weder andere Freiberufler noch Angestellte zu vergüten. Des Weiteren achte ich auf geringe Hosting-Kosten. All diese Punkte ermöglichen es mir, meine Ausgaben niedrig und meine angebotenen Reden günstig zu halten. Wenn du nun befürchtest, dass sich dies auf die Qualität meiner Arbeit niederschlägt, darfst du dich auf der Beispielseite gern vom Gegenteil überzeugen. Außerdem möchte ich im nächsten Absatz genauer darauf eingehen.

Günstige Reden, mindere Qualität?

Die Annahme liegt nahe, dass eine günstige Rede niemals an die Qualität einer hochpreisigen Rede heranreichen kann – meiner Meinung nach ein Trugschluss. Scheinbar professionelle und etablierte Dienstleister bieten oft Stangenware, die eine individuelle Note vermissen lässt. Wohlgemerkt gilt das nicht für sämtliche Anbieter auf dem Markt, doch kommt es durchaus vor.
Für mich ist das Redenschreiben eine Herzensangelegenheit und entspricht exakt meinen Vorstellungen von einer erfüllenden Tätigkeit. Ich brenne für die deutsche Sprache und habe große Freude daran, mit Worten verschiedene Stimmungen zu erzeugen sowie Emotionen zu wecken. Dabei probiere ich mich gern aus und stelle mich den unterschiedlichsten Begebenheiten und Charakteren, während ich gleichzeitig danach strebe, meine Fähigkeiten auszubauen. Die Zufriedenheit meiner Kunden ist mir ebenso wichtig wie eine persönliche und faire Zusammenarbeit – und die Rückmeldungen meiner Auftraggeber geben mir recht.

Dass günstige Reden nicht zwingend von minderer Qualität sein müssen, sollte damit feststehen. Auch die Gründe für meine Preise dürften an dieser Stelle nachvollziehbar sein. Wenn du nun an einer Zusammenarbeit interessiert bist, erreichst du mich entweder über das Kontaktformular oder per E-Mail. Alternativ kannst du auch einen Blick auf meine Angebote werfen und direkt einen Auftrag buchen. In jeden Fall bedanke ich mich für deine Zeit und würde mich freuen, von dir zu hören!


Beitrag teilen:

Weshalb ich derart günstige Reden anbiete
Infos zum Cookie-Banner