Wie sieht die perfekte Trauzeugenrede aus?

Emotional oder witzig? Persönlich oder eher allgemein gehalten? Worauf kommt es bei einer Trauzeugenrede wirklich an? Diese und weitere Fragen stellen sich Tag für Tag unzählige junge Menschen, während sie ratlos vor einem leeren Blatt Papier sitzen. Dabei ist es eigentlich gar nicht so schwer. Mit folgendem Beitrag bringe ich Licht ins Dunkel und verrate dir, wie die perfekte Trauzeugenrede aussieht.

Was sage ich in einer Trauzeugenrede?

Eine Trauzeugenrede ist zweifellos eine der persönlichsten Arten von Reden überhaupt. In der Regel kennen sich Bräutigam oder Braut und Trauzeuge ziemlich gut – und das bereits eine ganze Weile. Nicht selten werden die besten Freunde oder die Geschwister zu Trauzeugen ernannt. Demnach erwartet das Publikum einige gleichermaßen rührende wie exklusive Einblicke in die gemeinsame Geschichte.

Des Weiteren geht es darum, noch einmal in eigenen Worten darzulegen, weshalb das Hochzeitspaar definitiv füreinander bestimmt ist, und ihm einige gute Wünsche mit auf den Weg zu geben. All das darf gern mit einem Augenzwinkern präsentiert werden, was uns direkt zur nächsten Frage bringt:

Emotional oder witzig?

Traditionell gehört es zu einer Trauzeugenrede, den Bräutigam oder die Braut ein wenig auf die Schippe zu nehmen. Dennoch ist eine Hochzeit natürlich ein höchst emotionales Ereignis. Worauf es ankommt, ist folglich die richtige Mischung aus Gefühl und Witz.

Eine Rede, bei der der Trauzeuge einfach nur lustige Sprüche und Anekdoten aneinanderreiht, lässt ihn schnell albern wirken. Eine Hochzeit ist keine Comedy-Veranstaltung. Doch auch wenn ein Redner stattdessen für fünf Minuten davon spricht, wie sehr es ihn rührt, dass das Brautpaar sich gefunden hat, und wie gut die zwei zusammenpassen, wird sein Publikum nicht in tosenden Applaus ausbrechen.

Der Kern einer perfekten Trauzeugenrede ist das Gefühl. Der Witz hingegen dient dazu, die Aufmerksamkeit des Publikums zu gewinnen und die eigentliche Botschaft besser in Szene zu setzen. Somit stellen beide Aspekte unverzichtbare Bestandteile einer fesselnden Trauzeugenrede dar. Falls du daran interessiert bist, wie das in einem fertigen Werk aussehen kann, findest du hier ein entsprechendes Beispiel.

Wie lang sollte die perfekte Trauzeugenrede sein?

Einer der häufigsten Fehler, die unerfahrene Redner machen, besteht darin, zu viel zu erzählen. Wie bereits erwähnt kennen sich Bräutigam oder Braut und Trauzeuge zumeist schon eine ganze Weile. In einer solchen Zeit sammeln sich Unmengen von Erinnerungen sowie erwähnenswerten Anekdoten an. So großartig diese aber auch sein mögen, die Aufmerksamkeitsspanne der meisten Hochzeitsgäste ist begrenzt – was man ihnen angesichts der zahlreichen außergewöhnlichen Eindrücke an einem derartigen Tag keineswegs verübeln kann.

Wie so oft heißt es auch bei der perfekten Trauzeugenrede: Qualität statt Quantität. Am besten fokussiert man sich bei den Anekdoten auf ein bis zwei der herausragendsten (und gleichzeitig familienfreundlichen 😉) Erlebnisse. Trotzdem lassen sich weitere Begebenheiten andeuten, was der Rede eine geheimnisvolle Note verpassen und somit wiederum dazu beitragen kann, das Interesse des Publikums aufrechtzuerhalten.

Als ideale Redezeit für eine Trauzeugenrede gelten gemeinhin etwa drei Minuten. Meiner Meinung nach dürfen es auch fünf sein – bei einer kurzweiligen und ordentlich strukturierten Rede spricht nichts dagegen. Wer es schafft, seinem Publikum ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, das sich bis zum Schluss der Rede hält, hat alles richtig gemacht. Erfahrungsgemäß sollte man nach fünf Minuten jedoch in der Tat langsam zum Ende kommen.

Eine Trauzeugenrede schreiben lassen

Wie die perfekte Trauzeugenrede aussieht, dürfte nun klar sein. Sich hinzusetzen und sie zu Papier zu bringen, ist allerdings ein vollkommen anderes Thema. Vielleicht hast du einfach keine Freude am Formulieren oder dir fehlt schlichtweg die Zeit. Ganz egal, was der Grund ist: Solltest du Hilfe brauchen, unterstütze ich dich gern. Wenn du möchtest, verfasse ich dir eine absolut individuelle Rede nach deinen Vorstellungen. Zum passenden Angebot gelangst du hier. Alternativ kannst du vorher auch Kontakt mit mir aufnehmen. Dafür nutzt du entweder das Kontaktformular oder schickst mir eine E-Mail.

Je nachdem, wofür du dich entscheidest, wünsche ich dir entweder viel Erfolg beim Schreiben oder freue mich auf deine Nachricht!


Beitrag teilen:

Wie sieht die perfekte Trauzeugenrede aus?
Infos zum Cookie-Banner